Das Messdienerwochenende 2011

Am Freitag, den 08. April 2011 ging es in einem großen und einem kleinen Bus los – auf nach Bergneustadt! Nach einer viel zu langen Busfahrt mit Stau und zu steilen Bergen kamen wir endlich an und freuten uns schon auf das lang ersehnte, warme Abendessen. Leider hatten wir aufgrund der langen Busfahrt nicht mehr viel Zeit für ein langes Abendprogramm. Dieses nutzen wir dann aber umso mehr, um uns genauer kennen zu lernen, uns die Namen der anderen Messdiener und Kommunionkinder einzuprägen und lustige Spiele zu machen. Für einige kaputte Kids endete der Freitag schon um 23 Uhr im tiefen Schlaf, während die anderen die Nacht zum Tag machten und erst in den frühen Morgenstunden in die Betten gingen.

Zum Leid aller erschöpften Leiter hüpften die Kinder jedoch um 6 Uhr am Samstagmorgen durch’s Haus und holten alle aus den Betten ;-).

Durch eine warme Dusche und ein stärkendes Frühstück wurden alle richtig wach und das Programm konnte beginnen.

An diesem Tag stand eins der großen Highlights an: Geocatching. Dies ist eine Art moderne Schatzsuche. 3 Gruppen am Morgen, 3 am Nachmittag statteten sich mit GPS-Geräte aus und versuchten nur anhand einiger Koordinaten einen „Schatz“ zu finden. Viele Kinder und Leiter kamen erfolgreich wieder zurück und hatten zugleich noch die Gegend rund um die Talsperre erkundet.

Zeitgleich standen Kreativworkshops an: Es wurden Weihwassergläser gestaltet, Ostergeschenke gemalt, Ketten sowie Armbänder geknüpft und eine Messe vorbereitet. Es kamen tolle Kunstwerke zustande!

Am späten Nachmittag machten wir uns alle auf den Weg in die Dorfkirche. Dort hielt Pastor Steinfort mit uns eine Messe, an der sich drei Messdienerinnen sowie weitere Kinder beteiligten, die eine Fürbitte vorlasen.

 

KAMELRENNEN! Unter diesem Motto fand unser großer Showabend statt. Corinna und Dirk – als Scheichs verkleidet, führten uns durch einen ereignisreichen Spielabend, bei dem es viel zu lachen gab! Anschließend ließen wir es uns nicht nehmen, diesen tollen Abend mit einer Disco ausklingen zu lassen. Todmüde fielen um 23.30 Uhr alle ins Bett.

Und schon stand auch wieder der Tag der Abreise an. Die Betten wurden abgezogen, Taschen gepackt und die Zimmer gekehrt. Danach ging es auch endlich mit einem anstrengenden Postenlauf in der Mittagssonne weiter. Die Kinder waren voller Motivation und flitzen über unser großes Außengelände, um den Gruppenleitern hinterher zu jagen. Mit diesem Programmpunkt ging ein ereignisreiches Wochenende zu Ende und wir kamen alle wohlbehalten am Sonntagnachmittag wieder in Grevenbroich an.

 

Einen herzlichen Dank noch einmal an unser Kochteam Susi Jenner und Rita Schiffer sowie Pfarrer Steinfort.

 

Wir haben das Wochenende mit euch genossen und freuen uns schon sehr darauf, euch bald wieder zu sehen!

 

Hier geht es zum Pressebreicht

Aktuelles

Wir verkaufen unsere neuen Minishirts für 15 €. Wer von euch eins der neuen Minishirts bestellen möchte, kann dies direkt Hier tun.





Stadtmitte - Elsen - Gustorf

Elfgen - Noithausen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Messdienergemeinschaft MINISEGEN 2004 - 2017

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.